Die "Dresdner Volkszeitung" wird verboten

am 2. März 1933


Titelblatt der ´Dresdner Volkszeitung´ vom 2. März 1933


Verboten!


Polizeipräsidium Dresden.           Dresden, am 2. März 1933.


An den
Verlag der "Dresdner Volkszeitung", Dresden.

Aufgrund von § 1 der Verordnung des
Reichspräsidenten vom 28. Februar 1933 zum
Schutze von Volk und Staat   wird auf Ver-
langen des Herrn Reichsministers des Innern

hiermit die

Dresdner Volkszeitung


auf die Dauer von einer Woche, und zwar
vom 3. bis einschließlich 9, März 1933

verboten.


Polizeipräsidium Dresden.
i. A. (gez.) Dr. Pfotenhauer.


Dieses Verbot bezieht sich auch auf die "Freitaler", "Freiberger" und "Pirnaer Volkszeitung"

zurück zur Startseite