Gröditz - DSC
0 : 0
Radeberg - Radebeul
0 : 0
DHfK - Post
0 : 0
Gröditz - Radeberg
0 : 1
DSC - DHfK
1 : 1
Radebeul - Post
1 : 1
DHfK - Gröditz
1 : 0
DSC - Radebeul
1 : 1
Post - Radeberg
0 : 0
Gröditz - Radebeul
3 : 0
Post - DSC
0 : 1
Radeberg - DHfK
0 : 0
Post - Gröditz
0 : 0
DSC - Radeberg
0 : 0
Radebeul - DHfK
0 : 1

3. Jürgen-Straßburger-Gedenkturnier

der Altsenioren Ü 60 am 10. Dezember 2016 in Dresden-Cotta


Zum dritten Mal führte die Post SV Dresden in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband Fußball Dresden e. V. das Jürgen-Straßburger-Gedenkturnier durch. In der Altersklasse Ü 60 spielten sechs Mannschaften jeder gegen jeden um den Wanderpokal dieses Turniers. Zum zweiten Mal trat eine Mannschaft der DHfK-Studienfreunde an, die vor Jahren mit Jürgen Straßburger den Trainerschein erworben hatten. In den 15 Spielen wurden insgesamt 13 Tore erzielt.
Das Turnier dominierten die Mannschaften des DSC und des Pokalverteidigers DHfK-Studienfreunde. Übrigens waren dies auch die einzigen Mannschaften, die komplett mit Ü-60-Spielern antraten - die anderen vier Mannschaften ließen mindestens einen Unter-60-Jährigen mitwirken!
Letztlich setzten sich wieder die Studienfreunde knapp durch. Kapitän Hartmut Wohlrabe hatte im letzten Spiel in aussichtsreicher Position den Ball uneigennützig seinem freistehenden Mitspieler vorgelegt und damit zum entscheidenden Treffer beitragen. Dafür durfte er den Siegerpokal aus den Händen von Karin Straßburger entgegennehmen. Ein Dank geht vor allem an Peter Schubert von der Post SV, der mit viel Fleiß und Umsicht das Turnier vorbereitete, und an den Turnierleiter Gerd Simmang.

1. DHfK-Studienauswahl
2. Dresdner SC 1898
3. SV Einheit Radeberg
4. FV Gröditz 1911
5. Post SV Dresden
6. Radebeuler BC 08

9 Punkte / 3:1 Tore
7 Punkte / 3:2 Tore
7 Punkte / 1:0 Tore
5 Punkte / 3:2 Tore
4 Punkte / 1:2 Tore
3 Punkte / 2:6 Tore

Torschützen:
Gerd Weimann (Gröditz), Dietmar Lüdtke (DHfK) und Peter Fritzsche (DSC) jeweils zwei Tore.
Hartmut Wohlrabe (DHfK), Bernd Grundey (DSC), Frank Glöckner (Radeberg), Thomas Grafe (Gröditz), Detlef Gabler (Post), Reinhard Lübkemann und Rudolf Hesse (beide Radebeul) jeweils ein Tor.

Gerd Lamprecht, Reiner Nerger, Reiner Mittelbach und Andreas Redlich im Spiel Gröditz - DSC (0 : 0)
Bild oben: Gerd Lamprecht, Reiner Nerger, Reiner Mittelbach und Andreas Redlich im Spiel Gröditz - DSC (0 : 0)
Bild rechts: Rudolf Hesse und Jens Teubel im Spiel Radeberg - Radebeul (0 : 0)
Rudolf Hesse und Jens Teubel im Spiel Radeberg - Radebeul (0 : 0)

Jens Teubel, Reiner Nerger und Reiner Mittelbach im Spiel Gröditz - Radeberg (0 : 0)
Jens Teubel, Reiner Nerger und Reiner Mittelbach im Spiel Gröditz - Radeberg (0 : 0)
Hartmut Wohlrabe, Bernd Grundey und Achim Kirste im Spiel DHfK - DSC (0 : 0)
Hartmut Wohlrabe, Bernd Grundey und Achim Kirste im Spiel DHfK - DSC (0 : 0)

Andreas Jähnigen und Rolando Henke im Spiel Radeberg - Radebeul (0 : 0)
Andreas Jähnigen und Rolando Henke
im Spiel Radeberg - Radebeul (0 : 0)
Lutz Gruhle und Mäcki Lüdtke im Spiel DHfK - Gröditz (1 : 0)
Lutz Gruhle und "Mäcki" Lüdtke
im Spiel DHfK - Gröditz (1 : 0)
Reinhard Lübkemann und Lothar Weber im Spiel DSC - Radebeul (1 : 1)
Reinhard Lübkemann und Lothar Weber
im Spiel DSC - Radebeul (1 : 1)
Dieter Mönig und Frank Glöckner im Spiel Radeberg - DHfK (0 : 1)
Dieter Mönig und Frank Glöckner
im Spiel Radeberg - DHfK (0 : 1)

Frank Glöckner, Hartmut Wohlrabe, Heinz Geißler und Jens Teubel im Spiel Radeberg - DHfK (0 : 1)
Frank Glöckner, Hartmut Wohlrabe, Heinz Geißler und Jens Teubel im Spiel Radeberg - DHfK (0 : 1)
..., Eberhard Birkner und Detlef Gabler im Spiel Post - Gröditz (0 : 0)
..., Eberhard Birkner und Detlef Gabler im Spiel Post - Gröditz (0 : 0)

Jens Teubel, Andreas Redlich, Heinz Geißler und Peter Fritzsche im Spiel DSC - Radeberg (0 : 0)
Jens Teubel, Andreas Redlich, Heinz Geißler und Peter Fritzsche
Peter Fritzsche und Dietmar von Dombrowsky im Spiel DSC - Radeberg (0 : 0)
Peter Fritzsche und Dietmar von Dombrowsky
im Spiel DSC - Radeberg (0:0)
Mäcki Lüdtke und Christian Richter im Spiel Radebeul - DHfK (0 : 1)
"Mäcki" Lüdtke und Christian Richter
im Spiel Radebeul - DHfK (0 : 1)

Karin Straßburger ehrt den Gröditzer Gerd Weimann als besten Torschützen.
Bester Torschütze: Gerd Weimann (Gröditz, 59 Jahre)
Karin Straßburger ehrt den 72-jährigen Gröditzer Reiner Mittelbach als ältesten Spieler.
Ältester Spieler: Reiner Mittelbach (Gröditz)
Peter Schubert ehrt Heinz Geißler, den Kapitän des Turnierdritten Radeberg
Heinz Geißler vom Turnierdritten Radeberg

Karin Straßburger, Gerd Simmang, Hartmut Wohlrabe und Peter Schubert
Karin Straßburger, Gerd Simmang, Hartmut Wohlrabe und Peter Schubert
der Turnierzweite: der DSC 1898 e. V.

die Turniersieger: die DHfK-Studienfreunde
Bild oben:
der Turnierzweite: DSC 1898 e. V.
Martina Niedner, Gerd Lamprecht, Peter Fritzsche, Andreas Redlich, Hans-Werner Braun, Bernd Grundey (stehend von links).
Bernd Lehmann, Lothar Weber und Klaus Hoyer (hockend von links).
Lutz Findeisen fehlt.



Bild links:
Den Turniersieg holten - wie im Vorjahr - die Studienfreunde, die vor einigen Jahren gemeinsam mit Jürgen Straßburger an der DHfK Leipzig studierten:
Dr. Bernd Kirsche (damals Lehrkraft und Trainer, danach Trainer beim 1. FC Lokomotive Leipzig), Dr. Hartmut Wölk (damals Lehrkraft Fußball, danach Auswahltrainer DDR-Nachwuchs), Martin Polten, Dieter Mönig, Dr. Detlef Schwarz, Hannes Sager, Achim Kirste, Jürgen Haarfeld, Siegfried Qulitzsch und Karin Straßburger (alle stehend von links).
Dietmar "Mäcki" Lüdtke und Hartmut Wohlrabe (knieend von links).

alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020