11. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 50

am 14. Januar 2018 in Dresden-Friedrichstadt (Energieverbundarena)


Löbtau - Radebeul
0 : 0
Hellerau - Rotation
2 : 1
Löbtau - Süd-West
2 : 0
Rotation - Radebeul
0 : 0
Hellerau - Süd-West
2 : 1
Löbtau - Rotation
1 : 0
Süd-West - Radebeul
4 : 0
Hellerau - Löbtau
3 : 1
Süd-West - Rotation
1 : 1
Hellerau - Radebeul
1 : 0

An der diesjährigen Stadtmeisterschaft nahmen leider nur fünf Mannschaften teil, die jeder gegen jeden jeweils 12 Minuten und nach "leichten" Futsal-Regeln spielten. Danach hätte es ab dem vierten Foul jeweils einen 10-m-Strafstoß gegeben - dies passierte aber dank der fairen Spielweise aller Mannschaften in keinem der Spiele.
Im drittletzten Spiel (Hellerau - Löbtau 3:1) trafen die bis dahin ungeschlagenen und besten Mannschaften des Turnieres aufeinander. Während Hellerau bereits ein Unentschieden zum Stadtmeistertitel reichen würde, musste Löbtau unbedingt gewinnen. Nach fünf Minuten nutzte Stephan Schulz die zweite Großchance seiner Mannen und brachte Löbtau in Führung. Einsatzstark und auch mit etwas Glück verteidigten die West-Dresdner lange diesen Vorsprung. Doch drei Minuten vor Schluss kippte das Spiel. Hellerau hatte sich vom Rückstand wenig beeindrucken lassen, erarbeitete und erspielte sich Torchance um Torchance. Schließlich sicherten die beiden stärksten Hellerauer Ralf Metelmann (2) und Holger Hoffmann (1) mit ihren drei schönen Treffern im Minutentakt das 3:1 und den Turniersieg.
Die Spieler des TSV Rotation Dresden, die sich im Vorjahr als "Zweieinhalb-Monate-Stadtmeister" um den Titel brachten, hatten sich diesmal viel vorgenommen und gefielen durch vier gute Spiele. Aber vor dem gegnerischen Tor waren sie überhastet oder glücklos, trafen mehrfach den Pfosten und kassierten irgendwann Konter.



1. VfB Hellerau/Klotzsche
2. SpVgg Dresden Löbtau 1893
3. FV Dresden Süd-West
4. TSV Rotation Dresden
5. Radebeuler BC 08



12 Punkte / 8:3 Tore
  7 Punkte / 4:3 Tore
  4 Punkte / 6:5 Tore
  2 Punkte / 2:4 Tore
  2 Punkte / 0:5 Tore

Die Torschützen:
5 Tore: Steffen Ikner (Süd-West)
4 Tore: Ralf Metelmann (Hellerau)
3 Tore: Holger Hoffmann (Hellerau)
2 Tore: Stephan Schulz (Löbtau)
ein Tor: André Lippmann (Hellerau), Wolfgang John und Wolfram Klotzsche (Löbtau), Otmar Zimmer (Süd-West), Jörg Ockert und Thomas Ockert (beide Rotation)
Löbtau - Radebeul (0:0)
Ulf Große, ..., Winfried Handtusch, Lars Heilmann und Michael Lehmann
im Spiel Löbtau - Radebeul (0:0)
Hellerau - Rotation (2:1)
Hellerau - Rotation (2:1)
Rotation - Radebeul (0:0)
Lars Heilmann, Winfried Handtusch und Jörg Ockert
im Spiel Rotation - Radebeul (0:0)
Hellerau - Süd-West (2:1)
Hellerau - Süd-West (2:1)
Löbtau - Rotation (1:0)
Löbtau - Rotation (1:0)
Süd-West - Radebeul (4:0)
Süd-West - Radebeul (4:0)
Hellerau - Löbtau (3:1)
Hellerau - Löbtau (3:1)
Süd-West - Rotation (1:1)
Süd-West - Rotation (1:1)
Hellerau - Radebeul (1:0)
Thomas Schmidt
im Spiel Hellerau - Radebeul (1:0)
Hellerau - Radebeul (1:0)
Die beiden besten Hellerauer Spieler
Ralf Metelmann (Bild oben, vor Mario Ohme) und Holger Hoffmann (Bild rechts, gegen Mario Ohme)
im Spiel Hellerau - Radebeul (1:0)
Hellerau - Radebeul (1:0)
Staffel- und Turnierleiter Gerd Simmang überreicht dem Hellerauer Kapitän Bernhard Naujoks
den Meisterpokal.

Hallenmeister 2018: VfB Hellerau/Klotzsche

Der VfB Hellerau/Klotzsche ist Hallen-Stadtmeister 2018 der Altsenioren Ü 50





Das All-Star-Team

das All-Star-Team: Karsten Kohler, Christian Ebert, Jörg Ockert, Ralf Metelmann, Steffen Ikner
Karsten Kohler (Radebeuler BC 08), Christian Ebert (TSV Rotation Dresden, bester Tormann), Jörg Ockert (TSV Rotation Dresden), Ralf Metelmann (VfB Hellerau/Klotzsche), Steffen Ikner (FV Dresden Süd-West, bester Torschütze)
Es fehlt Michael Lehmann (SpVgg Dresden-Löbtau 1893).

alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020