die Altsenioren Ü 60 während der Siegerehrung am 10.2.2018
Die Turnierleiter Christian Coun, Peter Schubert und Gerd Simmang ehren die beste Mannschaft des Turniers, die SpVgg. Knappensee.

6. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 60

am 10. Februar 2018 in der Energieverbund-Arena in Dresden-Friedrichstadt

Zur 6. überregionalen Hallen-Stadtmeisterschaft hatte Turnierleiter Peter Schubert zwölf Mannschaften eingeladen, darunter fünf Dresdner Vertreter (Dresdner SC 1898, Post SV Dresden, SpVgg. Dresden-Löbtau, Radebeuler BC 08 und SV Einheit Radeberg), die um den Stadtmeistertitel spielten.
Zu den sieben von weiter her angereisten Gastmannschaften gehörte auch der mehrfache Landesmeister aus Knappensee. Die SpVg gewann in der Staffel A ihr Auftaktmatch gegen Hermsdorf (späterer Gruppensieger) mit 1:0, spielte gegen Luckau 1:1 und siegte anschließend glatt mit 3:0 gegen Radebeul. Ein Punkt aus den restlichen beiden Gruppenspielen hätte gereicht, um sicher einen der ersten beiden Gruppenplätze zu belegen. Es folgten jedoch zwei weniger gute Spiele, beide wurden mit jeweils 0:1 verloren. Erst als Reinhardsgrimma ihr letztes Gruppenspiel nicht gewinnen konnte, erreichte Knappensee mit sehr viel Glück das Halbfinale. Dort wartete mit dem gut besetzten Dresdener SC der Turnierfavorit und Seriensieger. Gegen die jetzt wieder konzentrierter aufspielenden Knappensee-Oldies hatte die Dresdner jedoch kaum eine Chance. Mit einem sicheren 2:0-Erfolg zogen sie erstmals ins Finale dieser Stadtmeisterschaften. In einer ausgeglichenen Partie gegen den FSV Motor Brand-Erbisdorf entschied letztlich ein schöner Konter zugunsten des Landesmeisters. Nach den Plätzen 5 und 3 in den Vorjahren gelang im dritten Anlauf der Sieg in diesem Turnier.

Es berichtete Siegmund Heidrich.

älteste Spieler der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Torschützenliste:
4 Tore: Jens Ortmann (Hermsdorf) und Andreas Wittwer (Luckau)
3 Tore: Siegmund Heidrich (Knappensee), Dirk Strauß (Brand-Erbisdorf), Bernd Grundey (DSC), Gerold Süßmann (Franken-Team) und Ralf Mende (Reinhardtsgrimma)
2 Tore: Stephan Wappler (Knappensee), Roland Ebert (Brand-Erbisdorf), Roland Meise und Hartmut Wohlrabe (beide DSC), Michael Neumann (Hermsdorf), Rudi Köhler (Radeberg), Reinhard Lübkemann (Post) und Karsten Kohler (Radebeul)
ein Tor: Harry Dollerschell und Lutz Hattliep (Knappensee), Reinhard Deutscher (Brand-Erbisdorf), Peter Horn, Gerd Lambrecht und Ingolf Hirsch (alle DSC), Günter Schneider und Andreas Weise (beide Hermsdorf), Siegfried Rödel und Rainer Seidel (beide Franken-Team), Achim Hartfelder und Wilfried Hirschmüller (beide Luckau), Michael Jungnickel und Matthias Müller (beide Reinhardtsgrimma), Klaus Reinhardt (Löbtau), Andreas Wilhelm (Elsterwerda) und Ulf Große (Radebeul).

Gruppe A

Spiele der Gruppe A in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Tabelle der Gruppe A in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Gruppe B

Spiele der Gruppe B in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Tabelle der Gruppe B in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Finalspiele in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Ergebnis der Hallen-Stadtmeisterschaft 2018 der Altsenioren Ü 60

Turniersieger: SpVgg. Knappensee

die Spielvereinigung Knappensee ist der Turniersieger am 10.2.2018

Hallen-Stadtmeister 2018

der DSC 1898 ist Hallen-Stadtmeister 2018 der Altsenioren Ü 60
Stehend von links: Bernd Grundey, Lothar Güldner, Gerd Lambrecht, Roland Meise, Holger Dörwald und Betreuerin Martina.
Kniehend von links: Hartmut Wohlrabe, Peter Fritsche, Bernd Lehmann, Peter Horn und Ingolf Ulbricht.

alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020