die Altsenioren Ü 60 während der Eröffnung am 5.1.2019

7. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 60

am 5. Januar 2019 in der Energieverbund-Arena in Dresden-Friedrichstadt


Ergebnisse der Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 60 am 5.1.2019 die drei Pokale der Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 60 am 5.1.2019

Zur 7. überregionalen Hallen-Stadtmeisterschaft hatte Turnierleiter Peter Schubert dreizehn Mannschaften eingeladen, darunter sechs Dresdner Vertreter (Coswiger FV, Dresdner SC 1898, SpVgg. Dresden-Löbtau, Post SV Dresden, TSV Rotation Dresden, Radeberger SV und SV Einheit Radeberg), die um den Stadtmeistertitel spielten. Zu den sieben von weiter her angereisten Gastmannschaften gehörte auch der mehrfache Landesmeister aus Knappensee, der bereits im Vorjahr dieses Turnier gewonnen hatte, auch in diesem Jahr zu den Favoriten zählte und dies eindrucksvoll bestätigte. Damit war diese Stadtmeisterschaft vom spielerischen Niveau mit der Sächsischen Landesmeisterschaft vergleichbar, in quantitativer Hinsicht übertraf sie diese sogar deutlich.
In der Vorrundengruppe A trafen mit Knappensee, dem DSC und Reinhardtsgrimma drei fast gleich starke Mannschaften aufeinander. Obwohl Reinhardtsgrimma kein Spiel verlor, wurden sie letztlich "nur" Gruppendritter, da sie gegen die vermeintlich schwächeren anderen Gegner einmal zu oft unentschieden spielten. Das Spiel von Knappensee lebte von der mannschaftlichen Geschlossenheit, aus der mit Uwe Heidrich der überragende Spieler des Turniers noch herausstach. Im Finale merkte man den Knappenseern aber an, dass sie in der Vorrunde ein Spiel mehr zu absolvieren hatten, denn der überraschend starke SV Klosterberg konterte sie nach allen Regeln der Fußballkunst aus.


älteste Spieler der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60

Gruppe A

Spiele der Gruppe A in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60
Tabelle der Gruppe A in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60

Gruppe B

Spiele der Gruppe B in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60
Tabelle der Gruppe B in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60
















Torschützenliste:

5 Tore: Hartmut Wohlrabe (DSC, 65 Jahre)
5 Tore: Hans Winkler (Klosterberg, 58 Jahre)

4 Tore: Siegmund Heidrich (Knappensee, 66 Jahre)

3 Tore: Miloslav Kovanovic (Post, 61 Jahre)

2 Tore: Gunter Schmidt (Klosterberg, 61 Jahre)
2 Tore: Harry Dollerschell (Knappensee, 65 Jahre)
2 Tore: Uwe Heidrich (Knappensee, 62 Jahre)
2 Tore: Ulf Große (DSC, 58 Jahre)
2 Tore: Mathias Müller (DSC, 67 Jahre)
2 Tore: Claus Reichelt (DSC, 69 Jahre)
2 Tore: Ingolf Ulbricht (DSC, 61 Jahre)
2 Tore: Jens Teubel (Reinhardtsgrimma, 61 Jahre)
2 Tore: Andreas Hartmann (Löbtau, 61 Jahre)
2 Tore: Manfred Zintl (Frankenteam, 64 Jahre)
2 Tore: Andreas Herrmann (Radeberger SV, 61 Jahre)

ein Tor: Hartmut Kühn und Joachim Weitz (beide Klosterberg), Gernot Fröde und Andreas Weise (beide Hermsdorf), Jens Bayer, Jochen Liebe und Mathias Müller (alle Reinhardtsgrimma), Heinz Bohn und Claus Nagora (beide Löbtau), Siegfried Rödel (Frankenteam), Roger Breiter, Jürgen Haarfeldt (Radeberger SV), Frank Glöckner (Post), Jörg Kerstan (Elsterwerda), Klaus Müller (Rotation), Dietmar von Dombrowsky (Einheit Radeberg)



Bester Tormann: Laszlo Smilnyak (Klosterberg)



Bester Spieler: Horst Uecker (Knappensee)

Dietmar von Dombrowsky, Wolfgang John und Heinz Geißler im Spiel Löbtau - Einheit Radeberg (1:0)
Dietmar von Dombrowsky, Wolfgang John und Heinz Geißler
im Spiel Löbtau - Einheit Radeberg (1:0)
Laszlo Toth, ... und Klaus Primus (Nr. 4) im Spiel Löbtau - Einheit Radeberg (1:0)
Laszlo Toth, ... und Klaus Primus (Nr. 4)
im Spiel Löbtau - Einheit Radeberg (1:0)
Heinz Geißler und Jens Teubel (Nr. 3) im Spiel Einheit Radeberg - Reinhardtsgrimma (0:1)
Heinz Geißler und Jens Teubel (Nr. 3)
im Spiel Einheit Radeberg - Reinhardtsgrimma (0:1)
Thilo Hoppe, ... und Rolf Escher im Spiel Einheit Radeberg - Reinhardtsgrimma (0:1)
Thilo Hoppe, ... und Rolf Escher
im Spiel Einheit Radeberg - Reinhardtsgrimma (0:1)
Frank Dietzschold, Jürgen Kikillus und Helmut Lares (Nr. 12) im Spiel Post - Frankenteam (2:0)
Frank Dietzschold, Jürgen Kikillus und Helmut Lares (Nr. 12)
im Spiel Post - Frankenteam (2:0)
Miloslav Kovanovic, Frank Glöckner und ... im Spiel Post - Frankenteam (0:2)
Miloslav Kovanovic, Frank Glöckner und ...
im Spiel Post - Frankenteam (0:2)
Klaus Müller ... im Spiel Einheit Rotation - Frankenteam (0:0)
Klaus Müller ...
im Spiel Einheit Rotation - Frankenteam (0:0)
Klaus Müller, Rudi Köhler und ... im Spiel Einheit Rotation - Frankenteam (0:0)
Klaus Müller, Rudi Köhler und ...
im Spiel Einheit Rotation - Frankenteam (0:0)
..., ..., Roger Breiter und ... im Spiel Klosterberg - Radeberger SV (1:0)
..., ..., Roger Breiter und ...
im Spiel Klosterberg - Radeberger SV (1:0)

Finalspiele in der Hallen-Stadtmeisterschaft 2019 der Altsenioren Ü 60

Christian Bartsch ehrt Laszlo Smiluyak (Klosterberg) als besten Tormann
Christian Bartsch ehrt Laszlo Smiluyak (Klosterberg) als besten Tormann
die besten Ü-60-Torschützen Siegmund Heidrich und Hartmut Wohlrabe
die besten Ü-60-Torschützen Siegmund Heidrich (Knappensee) und Hartmut Wohlrabe (DSC)
Horst Uecker (Knappensee), Peter Schubert und Christian Bartsch
Horst Uecker (Knappensee), Peter Schubert und Christian Bartsch

Turniersieger: SV Klosterberg

die SV Klosterberg ist der Turniersieger am 5.1.2019

Hallen-Stadtmeister 2019

der DSC 1898 ist Hallen-Stadtmeister 2019 der Altsenioren Ü 60
Stehend von links:
Holger Dörwald, Ulf Große, Gerd Lamprecht, Lutz Findeisen,
Mathias Müller und Hartmut Wohlrabe.

Kniehend von links:
Claus Reichelt, Bernd Lehmann, Ingolf Ulbricht und Klaus Hoyer.

alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2019/2020