Endspiel um die 4. Stadtmeisterschaft der Ü 40

am 28. August 2006 in Dresden-Industriegelände

(Spielzeit: 2x 40 Minuten)


Wanderpokal für die Stadtmeister

Mit den Staffelsiegern Sportfreunde 01 und Weixdorf qualifizierten sich die beiden überragenden Fußballmannschaften der Saison für das diesjährige Endspiel um die Dresdner Stadtmeisterschaft der Senioren Ü 40. Sportfreunde 01 hatte von den 16 Punktspielen immerhin 15 gewonnen, nur einmal unentschieden gespielt und sagenhafte 98:35 Tore erzielt. Da sie beim Meisterschaftsendspiel Heimvorteil hatten und einen um sechs Jahre jüngeren Altersdurchschnitt als Weixdorf aufwiesen, galten sie als klarer Favorit. Für Weixdorf sprach lediglich, dass sie in den bisherigen drei Stadtmeisterschaften zweimal siegten und einmal Vizemeister wurden.
Die ersten zehn Spielminuten schienen die klare Favoritenstellung von Sportfreunde 01 zu bestätigen, zumal sich auch noch der Weixdorfer Torjäger Hans Hönig zerrte und für die restliche Spielzeit ausfiel. Doch Weixdorf steckte nicht auf, erlangte bald spielerisches Gleichgewicht und gefiel durch lange Ballstaffetten. Aus einer sicheren Abwehr kommend, verunsicherten sie die Platzherren ein um das andere Mal mit schnellen Kontern. In der 30. Minute war es dann so weit. Ein rasch vorgetragener Angriff über Roland Heinzl sorgte für den Führungstreffer. Der beste Weixdorfer spielte seinen Stürmerkollegen Uwe Pordzik überlegt frei und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen. Bei seinem Torschuss hatte er zwar auch etwas Glück, denn der nasse Ball rutschte dem Torwart durch die Hände, doch unverdient war die Weixdorfer Führung keineswegs.
Die verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit versuchten die 01-er, den Ausgleich zu erringen. Aber ihren Angriffen fehlte immer wieder die Präzision. Gleich zweimal setzte Andreas Hoy seine Mitspieler glänzend in Szene, leider versäbelten diese aber die sich bietenden Möglichkeiten. So ging es mit der nicht unverdienten 1:0-Führung der Weixdorfer in die Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte sahen die etwa 50 Zuschauer gleich mehrere erfolgversprechende Angriffe ihrer Heimmannschaft, bei denen sich der Weixdorfer Torhüter Klaus "Kuddel" Roesler wiederholt mit reaktionsschnellen Paraden und gutem Stellungsspiel auszeichnen konnte. In der 65. Minute war aber selbst "Kuddel" machtlos, als der frei durchlaufende Hartmut Paul den umjubelten und leistungsgerechten Ausgleich für Sportfreunde 01 erzielte.

Karsten Maettig Roland Granow Andreas Hoy

Frank Zachmann Gewusel vor dem Weixdorfer Tor
Siebenmeterschießen

In der verbleibenden Viertelstunde wollten beide Mannschaften das drohende Siebenmeterschießen verhindern und drängten auf den Siegtreffer. Die größte Chance bot sich Uwe Pordzik, dessen Fernschuss aber nur den Innenpfosten traf.
Nach Ablauf der 80 Spielminuten pfiff der umsichtige Schiedsrichter Christian Coun die von beiden Mannschaften sehr fair geführte Partie ab und bat zum Siebenmeterschießen. Nach spannendem Hin und Her entschied letztlich der 14. (!) Schuss, den "Kuddel" eigentlich schon abgewehrt zu haben schien, der aber aufgrund des starken Effets doch noch in die lange Ecke hoppelte.

Staffelleiter Gerd Breiter bedankte sich während der Siegerehrung für das Engagement beider Mannschaften, die ein sehr würdiges Endspiel geboten hatten, tröstete die knapp unterlegenen Weixdorfer und wünschte dem neuen Stadtmeister bei den am 16. September in Leipzig stattfindenden Sachsenmeisterschaften, dass sie die Landeshauptstadt würdig vertreten.

Sportfreunde 01
Staffelleiter Gerd Breiter ehrt die neuen Stadtmeister.
Weixdorf
Enttäuschte Weixdorfer, die keinesfalls enttäuschten!
Stadtmeister 2006 der Senioren Ü 40 wurde Sportfreunde 01
Stehend von links:
Hockend von links:
Peter Voigt, Roland Granow, Hartmut Paul, Franz Böhme, Hans-Jürgen Hoffmann, Lutz Schuster, Gerd Schreiber und Frank Müller.
Jürgen Röckel, Karl-Heinz Kmoch, Jens Berthold, Lutz Tageselle, Andreas Hoy, Hartmut Großkreutz, Karsten Maettig und Bernd Kracht.

alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020