2. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 50

am 29. März 2014 in Dresden

Um den begehrten Titel des Hallen-Stadtmeisters spielten in der Staffel A vier Dresdner Vereine (Titelverteidiger DSC 1898, Post SV Dresden, Radebeuler BC 08 und Einheit Radeberg). In der Staffel B trafen fünf Gastmannschaften aufeinander. Wie spielstark unsere Gäste waren, zeigte sich im Halbfinale des Turniers, als die beiden Auswärtigen (Luckau und Brand-Erbisdorf) den DSC und die Post mit jeweils 1:0 besiegten.

Gruppe A

DSC - Radebeul
Einheit Radeberg - Post
Radebeul - Einheit Radeberg
Einheit Radeberg - DSC
Post - Radebeul
DSC - Post
1 : 0
0 : 0
0 : 1
0 : 2
0 : 1
0 : 1


Stadtmeisterschaft:

1. DSC 1898
2. Post SV Dresden
3. Einheit Radeberg
4. Radebeuler BC 08  

6 P. / 3:1 T.
4 P. / 1:1 T.
4 P. / 1:2 T.
3 P. / 1:2 T.

Gruppe B

Großröhrsdorf - Gröditz
Riesa - Luckau
Brand-Erbisdorf - Großröhrsdorf
Gröditz - Riesa
Luckau - Brand-Erbisdorf
Riesa - Großröhrsdorf
Luckau - Gröditz
Brand-Erbisdorf - Riesa
Großröhrsdorf - Luckau
Gröditz - Brand-Erbisdorf
0 : 0
2 : 1
2 : 0
0 : 1
1 : 0
0 : 1
2 : 0
0 : 0
0 : 2
0 : 2
1. Rot-Weiß Luckau
2. Brand-Erbisdorf
3. SC Riesa
4. SC 1911 Großröhrsdorf
5. TSV Gröditz
9 P. / 6:2 T.
7 P. / 4:1 T.
7 P. / 3:2 T.
4 P. / 1:4 T.
1 P. / 0:5 T.

Der DSC 1898 e. V. wurde Hallen-Stadtmeister 2014

DSC 1898 e. V. wurde Hallen-Stadtmeister 2014 der Altsenioren Ü 60
Der DSC 1898 e. V. wurde zum zweiten Mal hintereinander Hallen-Stadtmeister der Altsenioren Ü 60:
Hintere Reihe von links:   Gerd Lamprecht, Hartmut Wohlrabe, Peter Fritzsche, Jürgen Claus und Jürgen Kern.
Vordere Reihe von links:   Karsten Natusch, Peter Horn, Bernd Lehmann und Klaus Hoyer.

Radeberg - Post (0:0) Großröhrsdorf - Gröditz (0:0) Radebeul - Radeberg (0:1)

Radebeul - Radeberg (0:1) ... Brand-Erbisdorf - Riesa (0:0)

Luckau - Brand-Erbisdorf (1:0) Luckau - Brand-Erbisdorf (1:0) Riesa - Großröhrsdorf (0:1)

Post - Radebeul (0:1) Riesa - Großröhrsdorf (0:1) Post - Radebeul (0:1)

Luckau - Gröditz (2:0) Luckau - Gröditz (2:0) DSC - Post (0:1)

DSC - Post (0:1) Gröditz - Brand-Erbisdorf (0:2) Radebeul - Großröhrsdorf (1:1)

Halbfinale:



Spiele um Platz 7:



Spiel um Platz 5:

Spiel um Platz 3:

Finale:

DSC - Brand-Erbisdorf

Luckau - Post

Radebeul - Großröhrsdorf
Radebeul - Gröditz
Großröhrsdorf - Gröditz

Radeberg - Riesa

DSC - Post

Brand-Erbisdorf - Luckau

0 : 1

1 : 0

1 : 1
0 : 0
0 : 0

0 : 0 / 1 : 0 n. S.

1 : 0

1 : 0

Turniersieger wurden die Sportfreunde aus Brand-Erbisdorf.
Turnierwertung:
1. Brand-Erbisdorf
2. Rot-Weiß Luckau
3. DSC 1898
4. Post SV Dresden
5. Einheit Radeberg
6. SC Riesa
7. Radebeuler BC 08 und SC 1911 Großröhrsdorf
9. TSV Gröditz
Turniersieger wurde Brand-Erbisdorf.
Der Kapitän von Brand-Erbisdorf

die Schiedsrichter Klaus Lehmann, Eberhard Geupel und Gerhard Köhler
Die Schiedsrichter Klaus Lehmann, Eberhard Geupel und Gerhard Köhler trugen erfolgreich zum Gelingen des Turniers bei.

Siegerpokale, Medaillien und Präsente warten auf die Teilnehmer.

Siegerpokale, Medaillien und Präsente

Bester Spieler wurde Joachim Horn vom SC 1911 Großröhrsdorf. Bester Tormann wurde Tilo Schulze vom SC Riesa.
SFA-Vizepräsident Gerd Breiter ehrt Joachim Horn (Großröhrsdorf, Bild links) als besten Spieler, Tilo Schulze (Riesa, Bild Mitte) als besten Tormann und Dirk Strauß (Brand-Erbisdorf, Bild rechts) als erfolgreichsten Torschützen.


Torschützenliste:
5 Tore:   Dirk Strauß (Brand-Erb.)
4 Tore:   Klaus Göhler (Riesa)
3 Tore:   Dietmar Keller (Luckau)
3 Tore:   Frank Glöckner (Radeb.)
Torschützenkönig wurde Dirk Strauß von Brand-Erbisdorf.


alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020