12. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 40

am 25. Januar 2015 in Dresden-Klotzsche

Hellerau - Rotation
0 : 4
Striesen - ESV
4 : 0
Radebeul - Rossendorf  
4 : 0
Rotation - Striesen
2 : 0
Rossendorf - Hellerau
0 : 4
ESV - Radebeul
1 : 2
Rossendorf - Rotation
3 : 1
Hellerau - ESV
2 : 1
Radebeul - Striesen
1 : 1
Rotation - ESV
1 : 0
Radebeul - Hellerau
1 : 1
Striesen - Rossendorf
1 : 1
Radebeul - Rotation
3 : 1
Hellerau - Striesen
0 : 3
ESV - Rossendorf
4 : 2

In der herrlichen Sporthalle des Gymnasiums Dresden-Klotzsche fanden die Hallen-Stadtmeisterschaften der Altsenioren Ü 40 statt. Auf sehr hohem Niveau spielend endete das Turnier nach spannendem Verlauf und einigen dicken Überraschungen. Sechs Mannschaften spielten jeder gegen jeden. Gleich in der ersten Partie des Turniers gab es einen Paukenschlag. Mit sage und schreibe 4:0 überrollte die TSV Rotation Dresden den zuletzt drei Mal hintereinander siegenden Hallenmeister VfB Hellerau-Klotzsche. Als Rotation auch den zweiten Großen, die SG Striesen, mit 2:0 abfertigte, sah alles nach einem einsamen Durchmarsch aus. Doch dann schlug völlig überraschend, aber nicht unverdient, der SV FS Rossendorf die Rotation mit 3:1 - und dies nach einem 0:1-Rückstand. Damit war das Turnier wieder offen. Gleich vier Mannschaften hatten noch Chancen auf den Stadtmeistertitel. Fast hätte Radebeul im Spiel gegen die ESV gepatzt, denn eine 1:0-Führung wurde wegen ausgelassener eigener Chancen nicht ausgebaut, stattdessen der Ausgleich kassiert. Einen Strafstoß donnerte Frank Sonn an die Latte. Doch drei Sekunden vor Spielschluss gelang Radebeul doch noch der Siegtreffer. Letztlich setzte sich Radebeul (11 Punkte) knapp vor Rotation (9 Punkte), Striesen (8 Punkte), Hellerau-Klotzsche (7 Punkte), Rossendorf (4 Punkte) und der ESV (3 Punkte) durch.

1. Radebeuler BC 08
2. TSV Rotation
3. SG Striesen
4. VfB Hellerau/Klotzsche
5. SV FS Rossendorf
6. ESV Dresden

11 P. / 11 :   4 T.
  9 P. /   9 :   6 T.
  8 P. /   9 :   4 T.
  7 P. /   7 :   9 T.
  4 P. /   6 : 14 T.
  3 P. /   6 : 11 T.

Torschützenliste:
4 Tore: Lars Kuziel (Radebeul), Frank Sonn (Radebeul), Jens-Peter Klahre (Striesen), Jens Schötz (Striesen), Mario Kretzschmar (ESV)
3 Tore: Claus Müller (Rotation)
2 Tore: Thomas Kunze (Radebeul), Thomas Gräfe (Rotation), Jörg Ockert (Rotation), Andreas Meerstein (Striesen), Andreas Haude (Hellerau), Holger Hofmann (Hellerau), Mario Knauthe (Hellerau), Thomas Naumann (Rossendorf)


Hellerau - Rotation (0:4) Striesen - ESV (4:0) Radebeul - Rossendorf (4:0)

Rotation - Striesen (2:0) - 1 Rotation - Striesen (2:0) - 2 Rotation - Striesen (2:0) - 3

Rotation - Striesen (2:0) - 4 Rossendorf - Hellerau (0:4) - 1 Rossendorf - Hellerau (0:4) - 2

Rossendorf - Rotation (3:1) Hellerau - ESV (2:1) - 1 Hellerau - ESV (2:1) - 2

Rotation - ESV (1:0) Radebeul - Hellerau (1:1) Striesen - Rossendorf (1:1) - 1

Striesen - Rossendorf (1:1) - 2 Radebeul - Rotation (3:1) - 1 Radebeul - Rotation (3:1) - 2

Radebeul - Rotation (3:1) - 3 Radebeul - Rotation (3:1) - 4 Hellerau - Striesen (0:3)

ESV - Rossendorf (4:2) - 1 ESV - Rossendorf (4:2) - 2 ESV - Rossendorf (4:2) - 3

Hallenmeister 2015: Radebeuler BC 08

Radebeul ist Hallen-Stadtmeister der Altsenioren Ü 40
das All-Star-Team der 12. Hallen-Stadtmeisterschaft der Altsenioren Ü 40
Das All-Star-Team: Andreas Meerstein (Striesen), Claus Müller (Rotation) und Ulrich Lange (Radebeul). Es fehlen Frank Sonn (Radebeul) und Holger Hofmann (Hellerau).
Im Hintergrund die beiden Schiedsrichter Thomas Ockert und Christian Salzwedel.


Die neuen Hallen-Stadtmeister Lars Weber, Lutz Koch, René Lehmann, Lars Kuziel und Mannschaftsleiter Gerd Simmang (stehend von links) sowie Thomas Kunze, Ulrich Lange und Jörg Passoke (knieend von links). Es fehlt Frank Sonn.


alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020