13. Stadtpokal der Altsenioren Ü 40

Finale am 19. Juni 2015 in Dresden-Seidnitz

Achtelfinale:

Radebeuler Kickers - FS Rossendorf
ESV Dresden - Serkowitzer FV
VfB Hellerau/Klotzsche - SV Loschwitz
TSV Reichenberg - Radebeuler BC 08
SG Striesen - Einheit Dresden-Mitte
Freilos: TSV Rotation Dresden
Freilos: SV Dresden-Mitte
Freilos: SpG Einheit Radeberg/Liegau-Augustusbad

1 : 1 / 4 : 2 n. N.
8 : 1
8 : 4
1 : 10
2 : 3

Viertelfinale:

SpG Einheit Radeberg/Liegau-Augustusbad - Einheit Dresden-Mitte
SV Dresden-Mitte - ESV Dresden
VfB Hellerau/Klotzsche - Radebeuler Kickers
TSV Rotation Dresden - Radebeuler BC 08

12 : 0
1 : 6
6 : 3
2 : 5

Halbfinale:

SpG Einheit Radeberg/Liegau-Augustusbad - Radebeuler BC 08
VfB Hellerau/Klotzsche - ESV Dresden

4 : 15
2 : 2 / 4 : 3 n. N.

Finale:

Radebeuler BC 08 - VfB Hellerau/Klotzsche

2 : 4

Auf dem Rasenplatz des Philipp-Müller-Stadions in der Bodenbacher Straße lieferten sich beide Finalisten ein spannendes, abwechslungsreiches und faires Duell. Mit einem Doppelschlag nach einer Viertelstunde überraschten die Radebeuler den Titelverteidiger, den Meister und hohen Favoriten aus Hellerau. In dieser Phase boten sich Radebeul weitere Tormöglichkeiten, die sie aber nicht nutzten. Statt dessen erzielte Ralf Metelmann noch vor der Pause den wichtigen Anschlusstreffer. Als sich dann sowohl der Radebeuler Tormann als auch ein Feldspieler - ohne Einwirken des Gegners - verletzten und sie ohne Wechselspieler auskommen mussten, begann sich die Waage immer mehr zu Gunsten des Titelfavoriten zu neigen.
Mit einem herrlichen Solo erzielte René Hommel kurz nach der Pause den Ausgleich. In den letzten zehn Minuten wurde Hellerau immer dominanter, erarbeitete sich Torchance um Torchance, während sich die Radebeuler tapfer wehrten und versuchten gegenzuhalten. Letztlich mussten sie aber anerkennen, einem Besseren knapp unterlegen zu sein.

Tore:  

1:0   Erik Breitkopf (14. Minute)
2:0   Lars Kuziel (15. Minute)
2:1   Ralf Metelmann (21. Minute)
2:2   René Hommel (46. Minute)
2:3   Ralf Metelmann (72. Minute)
2:4   Ralf Metelmann (73. Minute)


Erik Breitkopf zieht ab. Holger Hofmann und Heiko Burmeister beobachten die Szene. Holger Hofmann dribbelt gegen Lars Weber (2) und Lars Kuziel (7). Holger Hofmann stört ...

Frank Sonn klärt vor Holger Hofmann. Erik Breitkopf (9) erzielt das 1:0 für Radebeul. Frank Sonn (3) versucht den Schuss von Heiko Heyne abzuwehren.

René Hommel dribbelt gegen Erik Breitkopf. Lars Kuziel (7) schießt auf das Hellerauer Tor. Torwart Winfried Hantusch verfolgt die Aktion von Ralf Metelmann.

René Hommel Lars Kuziel und ... ´eskordieren´ den Hellerauer Ralf Metelmann. ..., Frank Sonn und ... Weber beobachten, wie Tormann Winfried Hantusch den Eckball vor Ralf Metelmann wegfängt.

Frank Sonn attackiert Heiko Heyne. René Lehmann flankt vor Holger Hofmann. Winfried Hantusch beobachtet, wie Lars Kuziel (7) vor Heiko Heyne (11) klärt.

Winfried Hantusch wehrt Gerald Schäfer (6) ab. ... ...

Mario Knauthe (2) schießt auf das Radebeuler Tor. Winfried Hantusch, ... und ... beobachten die Szene. Holger Hofmann sichert den Ball vor ... Kai Löschner versucht ein Dribbling gegen René Hommel (10).

Lars Weber (2) und Winfried Hantusch beobachten, wie der Schuss von Mario Knauthe (2) knapp neben das Tor geht. Lars Weber schießt auf das Hellerauer Tor. Staffelleiter Gerd Simmang und Ausschussvorsitzender Willi Jautze applaudieren Helleraus Kapitän André Lippmann.

Pokalsieger 2015: VfB Hellerau-Klotzsche

Hellerau wurde wieder Stadtpokalsieger der Altsenioren Ü 40
Jens Menzel, René Hommel, Mario Knauthe, Walter Burns, André Lippmann, Frank Weber, Holger Hofmann, Daniel Ehrlich,
Heiko Heyne, Steffen Siegmund, Heiko Burmeister, Gerald Schäfer, Jörg Schulze, Ralf Metelmann und Tasso Hänel (von links).


alle Titelträger der Ü 40
alle Titelträger der Ü 50
alle Titelträger der Ü 60
alle Titelträger der Ü 70
2014/2015: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2015/2016: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2016/2017: Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2017/2018 Ü 40 / Ü 50 / Ü 60
2018/2019
2019/2020