Wir versuchen zu verstehen, was los ist.
Aber das ist eine sehr, sehr große Herausforderung.

Jean-Claude Trichet (geboren 1942),
französischer Finanzexperte, Präsident der Europäischen Zentralbank



Handlungsbereich B

Die rechtlichen Rahmenbedingungen des Wirtschaftens

Bei den Kapitalgesellschaften gibt es, neben der Aktiengesellschaft und der GmbH, seit 2008 auch die sogenannte kleine GmbH, die UG Gesellschaft. Wichtigster Unterschied zwischen UG und GmbH ist, dass das Gründungskapital einer UG lediglich ein Euro betragen muss. Deshalb heißt die UG Gesellschaft im Volksmund auch "Mini-GmbH" oder "Ein-Euro-GmbH".
 
50 Jahre Wohnungsgenossenschaft Johannstadt 2007
 
Im Büro ist Krach.
"Wer schreit denn so?" - "Mein stiller Teilhaber!"
 
"Wir sind eine sehr wissbegierige Familie." - "Wie kommst du darauf?" - "Meine Schwester macht einen Französischkurs, mein Bruder macht einen Englischkurs, meine Mutter macht einen Kochkurs und mein Vater macht Konkurs!"
 
Früher dachte man, der Kommunismus sei die beste Gesellschaftsform. Heute weiß man, es ist die GmbH & Co. KG!

1         Der Begriff "Firma" Handlungsbereich B: 45 Seiten, letzte Aktualisierung am 3.11.2019

                Rätsel 1
                Leistungskontrolle 1 zum Handlungsbereich B

2         Die Rechtsformen der Unternehmen
2.1      Die Unternehmensformen im Überblick
2.2      Die Personengesellschaften
2.2.1   Die Einzelunternehmung
2.2.2   Die Offene Handelsgesellschaft (OHG)
2.2.3   Die Kommanditgesellschaft (KG)
2.3      Die Kapitalgesellschaften
2.3.1   Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

                Scherzfrage
                Rätsel 2
                Leistungskontrolle 2 zum Handlungsbereich B

2.3.2   Die Aktiengesellschaft (AG)
2.4      Die Genossenschaft
2.5      Das notleidende Unternehmen

                Arbeitsblatt     Lösung

3         Die Verflechtung der Wirtschaft
3.1      Die Ursachen wirtschaftlicher Konzentration
3.2      Die Formen der Zusammenschlüsse
3.3      Die Wettbewerbskontrolle

                Rätsel 3
                Leistungskontrolle 3 zum Handlungsbereich B

4         Der Verbraucherschutz
4.1      Überblick über den Verbraucherschutz
4.2      Die Warenkennzeichnung
4.3      Die Verbraucherberatung
4.4      Die Regelungen zur Sicherung des Wettbewerbs
4.5      Der Schutz gegen die AGB


Handlungsbereich       A       B       C       D       E       F       G       H       I       AR       USt.