Artikel in der ´Vossischen Zeitung´ vom 26.10.1933
Die "Dresdner Volkszeitung" berichtet am 26. Oktober 1933. (Rechtschreibung aktualisiert)

Treuekundgebung
deutscher Schriftsteller

88 deutsche Schriftsteller haben durch ihre Unterschrift
dem Reichskanzler Adolf Hitler das folgende Treuegelöbnis ab-
gelegt: "Friede, Arbeit, Ehre und Freiheit sind die heiligsten
Güter jeder Nation und die Voraussetzung eines aufrichtigen Zu-
sammenlebens der Völker untereinander. Das Bewusstsein der
Kraft und der wiedergewonnenen Einigkeit, unser aufrichtiger
Wille, dem inneren und äußeren Frieden vorbehaltlos zu dienen,
die tiefe Überzeugung von unseren Aufgaben zum Wiederaufbau
des Reiches und unsere Entschlossenheit, nichts zu tun, was nicht
mit unserer und des Vaterlandes Ehre vereinbar ist, veranlassen
uns in dieser ernsten Stunde, vor Ihnen, Herr Reichskanzler, das
Gelöbnis treuester Gefolgschaft feierlich abzulegen.


zurück zur Startseite