Das "Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit" wird erlassen

am 20. Januar 1934


aus: ´Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung´, Seite 355 aus: ´Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung´, Seite 356
Quelle: Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung, Seiten 355 und 356

Carl Friedrich Goerdeler (1884 - 1945) trat 1919 der Deutschnationalen Volkspartei (DNVP) bei und war von 1930 bis 1936 Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Die Machtübernahme der Nazis am 30. Januar 1933 befürwortete er. Doch wandelte er sich in den folgenden Jahren zu einem entschiedenen Gegner der Nazis. Als einer der Mitverschwörer des Attentats vom 20. Juli 1944 auf den Führer und Reichskanzler Adolf Hitler (1889 - 1945) wurde er vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und in Berlin-Plötzensee hingerichtet.


zurück zur Startseite