Die Uraufführung der Oper "Die schweigsame Frau"

am 24. Juni 1935


Dresdner Opernwochen vom 24.6. bis 14.7.1935
Im Rahmen der Dresdner Opernwochen (u. a. mit Neuinszenierungen des "Oberon" von Carl Maria von Weber (1786 - 1826) und des "Ring der Nibelungen" von Richard Wagner ) (1813 - 1883) vom 24. Juni bis 14. Juli 1935 wird am 24. Juni die Oper "Die schweigsame Frau" von Richard Strauss (1864 - 1949) uraufgeführt.
Reichskanzler Adolf Hitler (1889 - 1945) und andere Nazi-Größen boykottieren die Uraufführung, da Richard Strauss durchsetzt, dass auf Plakaten und Abendzetteln der Name des jüdischen Textdichters Stefan Zweig (1881 - 1942) genannt wird. Obwohl die Premiere ein großer Erfolg beim Publikum ist, wird die Oper kurze Zeit später von den Nazis abgesetzt und nicht mehr in Nazi-Deutschland gespielt. Der in Ungnade gefallene Richard Strauss muss "aus gesundheitlichen Gründen" vom Vorsitz der Reichsmusikkamer zurücktreten.
Programmzettel für die Premiere am 24.6.
Besetzungszettel zur Uraufführung der Oper "Die schweigsame Frau" von Richard Strauss
am 24. Juni 1935 als Innenblatt im Programmheft



Quelle Bild links:
Fotothek der SLUB Dresden,
Aufnahme-Nr.: df_dat_0013951,
Datensatz-Nr.: obj 90052577
Quelle Bild rechts:
Fotothek der SLUB Dresden,
Aufnahme-Nr.: df_dat_0013950,
Datensatz-Nr.: obj 90052530

zurück zur Startseite